Image Image Image Image Image
  • Vlaams
  • Nederlands
  • English
  • Deutsch
  • Français
  • עברית
Scroll to Top

To Top

Welcher Durchmesser muss die Lampe über dem Esstisch haben?

Sie haben gerade einen neuen Tisch für das Esszimmer oder für die Küche gekauft. Als Sahnehäubchen suchen Sie noch eine passende Pendelleuchte. Und während Sie unseren Webshop besucht haben, haben Sie eine tolle Armatur gesehen, die in zwei Größen erhältlich ist. Aber welchen Durchmesser sollten Sie dann wählen?

Keine Panik! Dieser Artikel wird Ihnen ein paar gute Ideen geben, wie Sie den richtigen Lampendurchmesser berechnen können.

Die Größe der Pendelleuchte bestimmen

Es ist unbeschreiblich wichtig, dass Sie die richtigen Produktabmessungen haben. Eine zu große Pendelleuchte wird die Innengestaltung beherrschen und ein zu kleines Modell wird einfach komplett verschwinden. Wir brauchen also ein Gleichgewicht.

Haben Sie einen runden Tisch? Kaufen Sie dann eine runde Pendelleuchte, wessen Durchmesser maximal die Hälfte der Breite der Arbeitsplatte ist. Diese Philips Hue Fair ist z.B. perfekt für einen runden Tisch mit 90 cm Durchmesser.

philips hue fair hanglamp rond

Es gibt zwei Möglichkeiten für einen rechteckigen Tisch:

  1. Eine längliche Leuchte
  2. Mehrere kleinere Leuchten

Für die erste Lösung wäre es ratsam, eine Pendelleuchte mit denselben Abmessungen als der Tisch zu wählen. Wenn wir z.B. einen Tisch von 200 x 100 cm haben, dann würden wir die Breite durch zwei teilen, was in diesem Fall 50 cm wäre. Danach ziehen wir 50 cm von der Länge ab. Die Pendelleuchte für diesen Esstisch soll also maximal 150 x 50 cm groß sein, wie diese Marset Tam Tam.

Möchten Sie mehrere Pendelleuchten aufhängen und suchen Sie den richtigen Durchmesser? Teilen Sie die Länge des Tisches durch die Zahl der Leuchten plus eins. Zum Beispiel, für einen 150 cm Tisch würden wir zwei Armaturen mit Maximalgröße 50 cm kaufen. Diese würden wir auf 50 cm Distanz voneinander abhängen in Mitte des Tisches.

Marset Tam Tam

Berücksichtigen Sie auch…

Die obenerwähnten ‚Regeln‘ sind eher Richtlinien. Es sind keine absoluten Wahrheiten. Es gibt nämlich ein paar Kriterien, die man berücksichtigen soll, wie die Gestaltung der Pendelleuchte. Pendelleuchten mit geschlossenem Lampenschirm sehen schwerer aus als Pendelleuchten mit offener Struktur. Das beeinflusst den gewählten Durchmesser.

Neben dem spielt die Deckenhöhe auch eine wichtige Rolle. In einem Herrenhaus mit hoher Decke darf die Hängelampe problemlos ein bisschen größer sein als in einem durchschnittlichen Zimmer, wo die Deckenhohe nur 250 cm beträgt.

Haben Sie noch weitere Fragen über die Abmessungen Ihrer Pendelleuchte? Fragen Sie es dann unsere Beleuchtungsexperten. Falls notwendig würden wir gerne ein Lichtstudium für Sie machen, in dem wir Ihnen ein paar Vorschläge bieten, welche Leuchten in Ihrer Gestaltung passen würden.

Und wie ist es dann mit der Höhe?

Bisher haben wir hauptsächlich über Abmessungen der Pendelleuchten geredet. Aber haben Sie mal darüber nachgedacht, wie hoch die Leuchten aufgehängt werden müssen?

Normalerweise hängt eine Pendelleuchte etwa 60 bis 75 cm über der Arbeitsfläche.

Trotzdem gibt es noch ein paar weitere Kriterien, die wir berücksichtigen müssen.

Die Aufstellhöhe ist unterschiedlich je nach der Größe des Öffnungswinkels der Lampe(n), der Lichtstärke und der Position im Haus. Eine Pendelleuchte mit kleinem Öffnungswinkel wird ein bisschen höher gehängt, damit sie den ganzen Tisch erleuchte kann. Auch bei Kücheninseln wäre es ratsam, ein bisschen mehr Raum zwischen dem Tisch und der Lampe zu bewahren. Falls die Hängelampe auf Augenhöhe hängen würde, dann würde sie die Sicht auf den Rest des Zimmers verhindern.

Share your thoughts with us!